Sonntag, 7. Januar 2018

Ein intensives Wochenende


Ein Wochenende im Oktober und ich war wieder mal bei einem Workshop : Kopf oder Büste modellieren stand auf dem Programm. 
Und es entstand genau was ich wollte :-)
Ganz perfekt ist sie noch nicht, meine Jolie. Trotzdem bin ich zufrieden, denn ich wollte ja nur was lernen, die Feinheiten kommen mit der Zeit in meiner Werkstatt.
Ich kann am Besten ganz für mich alleine wurschteln :-)

Und ich habe sie auch noch heil nachhause transportiert, das ist bei ungebrannten Objekten auch immer riskant.

Hier steht sie nun auf dem Küchentisch, muss trocknen, und auch noch "behandelt" werden, bevor sie gebrannt werden kann.






Schön durchgetrocknet, habe ich mit Oxyd und Carbonat gepinselt.


Vieles entwickelt sich ja erst im Brand, so war ich im Gesicht dann doch zu vorsichtig. Die Augen und Augenbrauen wollte ich eigentlich mehr betonen.
Macht aber nix, ich kann ja nochmal pinseln und nochmal brennen.
Vielleicht lass ich es aber auch so, muss ja nicht immer alles perfekt sein.
Wir Menschen sind's ja auch nicht!






Natürlich sehe ich auch, das die Proportionen nicht ganz stimmen, die Stirn ist etwas zu hoch, meine ich.
Außerdem hat sie keine Ohren, dazu hatte ich keine Lust mehr und habe eine Frisur kreiert, die die Ohren verdeckt. Aber zu spät ist mir dann aufgefallen, dass der Haaransatz so ja auch nicht stimmt. 




Aber dennoch, ich bin zufrieden. Immerhin sehe ich meine Fehler und weiß, wie ich sie das nächste Mal vermeiden kann.
Und so bin ich einfach glücklich, es war ein geniales Wochenende, nach der Arbeit konnte ich meinem Hotel auch noch die Sonnenterrasse genießen.
Am Ende kehrte ich rundum zufrieden, voller neuer Eindrücke und total ausgeglichen nach Hause zurück!

Und kommenden Oktober fahr ich da wieder hin und lerne noch den Körper dazu :-)

Kommentare:

  1. Mir fällt bei meinen Karten auch sehr oft erst hinterher auf was ich noch anders hätte machen können. Dabei ist töpfern noch um einiges schwieriger als Karten basteln, aber mal lernt ja nie aus.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Wow, jetzt gehst du ja in die Vollen und finde es prima, dass du auch selbstkritisch bist. Und wenn ich ganz ehrlich bin: Die Dame sieht exakt aus wie meine Nachbarin, ich zeig dir mal ein Bild. Total krass, sie schaute mir direkt in die Augen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen