Sonntag, 4. Oktober 2015

Herbst in Blau und Weiß

 Der Herbst ist da, die Sonne lacht, der Himmel ist blau. Da möchte ich mal wieder mit der Kamera durch den Garten. Tagelang war es sehr stürmisch, da war es unmöglich auch nur ein scharfes Bild zu kriegen.
Der Herbst ist da und mit ihm blühen die Astern 


 darüber freut sich nicht nur dieser Falter, der sich im sonnigen Beet nieder gelassen hat. 


Leider habe ich den Namen der weißen Aster vergessen, es war was mit Schnee nicht unpassend :) Sie blüht immer als Erste der Herbstastern. Ganz rechts sieht man die ersten sich öffnenden Blüten von " Pink Star "
Dazwischen habe ich noch einen Ableger von "Calliope" gesteckt. Er macht sich gut, bleibt aber wie beabsichtigt durch weniger Platz und magerer Erde kleiner als die Mutter.


Aster laevis " Calliope " ist fast mannshoch, eine Pracht, noch ist sie nicht ganz aufgeblüht, sie steht schon näher im Schatten als in der Sonne.

Nicht weiß, nicht blau, ein zarter Hauch von Lila : "Vasterival"


Die Pyrenäen-Aster "Lutetia" blüht seit Wochen wunderschön


Schon fast verblüht, denn sie ist immer die Erste, schon Anfang August zeigt sie ihre Sternchen " Blütenwolke "
eine Karl Förster Züchtung.


Ein letztes Asternbild, die Waldaster Aster divaricatus. Drei meiner Astern zieren sich nämlich noch, sie öffnen erst zaghaft ihre Blüten. 
Also warte ich halt noch ein paar Tage :).


denn die Natur zaubert auch wunderschöne Deko in den Garten. 
Völlig überrascht hat mich der Samenstand dieser Clematis


Clematis Campaniflora

 Bisher kannte ich nur diese Puscheligen, wie hier von C. Alpina


Auch sehr dekorativ, darf in keiner Hexenküche fehlen


Christophskraut Actaea spicata var.acuminata

Natürlich hat der Herbst noch viel mehr Farben, was ich gestern im Garten alles entdeckt habe, das würde einen Post sprengen :)

Kommentare:

  1. Astern gehören einfach in einem Herbstgarten dazu, ohne sie würde wirklich was fehlen. Nur meine Waldastern haben sich leider verabschiedet, aber ich hab ja noch genug andere Sorten. Leider weiß ich von den meisten den Namen nicht, aber letztendlich ist mir das auch egal und merken könnte ich sie mir eh nicht :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Genau meine Meinung! Für mich ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Alle Astern blühen jetzt, eine Caliope hab ich leider nicht mehr, ich mußte mich trennen. Dafür ist der Arcturus wieder da, obwohl ich ihn eigentlich verschenkt hatte. Also wenn einer so hartnäckig bettelt, bleiben zu dürfen, überleg ich mir einen Platz für ihn.
    Deine gemischtfarbene Aster gefällt mir immer noch sehr gut.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Was für schöne Astern. Tausende kleine Sonnen in allerlei Farben, die trübe Herbsttage verschönern.
    Im alten Garten hatte ich auch viele, in Kombi mit Gräsern. Hier ist zu wenig Platz.
    Ganz lieben Gruß
    Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schönes Bild, der Schmetterling und die weißen Astern, es könnte ein Frühlingsbild sein !
    Traumhafte Gartenaufnahmen hast du gemacht.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend,
    liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen