Sonntag, 8. Juni 2014

Wie sich ein Garten verändern kann.....

Huch, wie die Zeit vergeht, schon einen ganzen Monat war ich schweigsam. Momentan verbringe ich sehr wenig Zeit am PC, entweder bin ich im Garten, auf der Veranda oder in meiner kleinen Werkstatt. Und dann ist da noch eine Vollzeitarbeitsstelle, die mir oft den ganzen Tag verdirbt. :)
Alles ist momentan wunderbar üppig und so hab ich mal wieder geknipst.
 
Oft frage ich mich, warum denn mein Garten immer noch nicht fertig ist, doch wenn ich alte Bilder betrachte, dann merke ich dann doch, daß sich schon einiges getan hat.
Als wir das Haus im November 99 bezogen, war ringsherum alles zugewachsen, von Garten konnte man eigentlich nicht sprechen.

 
Schön, gell. Das links vor dem Fenster war eine riesige Weide, fast höher als das Haus. Sie wurde abgesägt, trieb natürlich immer wieder aus, zum Schluss wurde der riesige Wurzelstock von einem Bagger entfernt. Ein paar Thujas waren auch noch mit da drin. Diese Pracht gab's ringsherum ums Haus.

Die erste Gestaltung 2008 sah dann so aus


Nach der Umgestaltung, weil ich ja Platz für einen Pflanztisch brauchte. Hier ist es an heißen Tagen schön kühl, im Schatten des Hauses.



Im Stuhl wächst eine Rutenhirse, sie ist immer so spät dran, deshalb noch nicht zu sehen. Später im Jahr blühen die Herbstanemonen in rosa und weiss.


Kommt man vom Weg ab, geht's hinein in das Mini-Gärtchen. Wo heute eine kleine Buxhecke wächst, waren vom Vorbesitzer Beton-Pflanzringe, jeder einzelne mit Wacholder und anderen Nadelgehölzen bepflanzt.




 
Pfingstrose " Gardenia " blüht pünktlich.
 






 


 
Mir gefällt es jetzt wesentlich besser, wie ich finde, eine prima Ecke für meine Keramiken, zum Knipsen und Ausstellen.
Alles Neugepflanzte muss natürlich noch schön zulegen, ein bißchen Platz habe ich noch frei gelassen und nur mit Einjährigen eingesät, man findet ja beim Gärtner immer mal wieder eine Pflanze, die unbedingt mit muss.
 
Und da das Wetter herrlich ist, muss ich jetzt auch schon wieder raus, ich habe da ein neues Projekt :)
Meinen Lesern wünsche ich schöne Pfingstfeiertage!

 


Kommentare:

  1. Also auch mir gefällt alles viel besser! ;-)
    Nein wirklich, das ist doch toll, was sich da verändert hat und aufgehübscht mit deiner wunderschönen Keramik, also das passt doch einfach perfekt. Der Zaun gefällt mir übrigens besonders gut.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Schön sieht das bei dir aus, da kannst du wirklich stolz sein was du in all den Jahren geschaffen hast!
    Noch ein schönes Restpfingstfest :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin froh, dass diese 70iger Romantik vorbei ist - nur hier nicht. Ich brauch nur links zu gucken.
    Des sieht wirklich sehr schön aus bei dir - sehr romantisch.

    Al

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gartentonart-Besitzerin,

    erst einmal ein ♥-liches Willkommen in der Bloggerwelt! Ich habe mich bei dir gleich einmal einquartiert. Schöne Einblicke gewährst du uns! Irgendwie ist man im Garten nie fertig, aber das macht ja nichts. In deinem Shop habe ich auch ein wenig gestöbert. Die Hüte sind ja bezaubernd!
    Ich freue mich schon auf weitere Posts von dir.

    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen