Dienstag, 8. Juli 2014

Wiesenknopf und eine schöne Unbekannte

Es öffnen sich die " Würstchen " der Wiesenknöpfe - Sanguisorba. Einmal gesehen und schon war es um mich geschehen :) Also zogen so einige Knöpfe bei mir ein...

Eine imposante Gestalt mit ca 1,50m ist Sanguisorba Pink Elephant


Etwas niederer S. Scapino 


Beide sehen sich noch sehr ähnlich, aber Scapino dunkelt nach, bei mir jedenfalls.

Pink Tanna


und etwas niedriger, S. officinalis Tanna


Insgesamt finde ich, daß sich die Blüten-Knöpfe schon sehr ähnlich sehen, sie sind unterschiedlich in der Höhe, schön finde ich sie alle. Manche unterscheiden sich aber im Laub.
Dieser hier hat nicht nur andere Blätter, sondern auch eine völlig andere Blüte
Sanguisorba hakusanensis " Pink Brushes "


Woher er wohl seinen Namen hat :)

Bald wird dieser hier auch blühen, S. obtusa, Bürstchen in hellrosa.


Bis jetzt haben sich überall nur einzelne Blüten geöffnet, wenn sie in voller Blüte sind, zaubern sie tolle Garten-Bilder.

Ende Dezember bekam ich einen Beutel Zierlauch-Zwiebeln reduziert beim Gärtner. Unsicher ob das zu dieser Jahreszeit was werden kann, steckte ich die Zwiebeln am Neujahrstag in den Boden. Anstelle der erwarteten lila Kugelköpfe von Allium sphaerophalon blüht mir nun diese unbekannte Schöne in blau, es muss ja nicht immer lila sein :)



Nicht nur weil es heute regnet, wird der Garten die nächsten Tage wohl etwas zu kurz kommen, denn damit sind wir erst einmal beschäftigt 


Kommentare:

  1. Die Sorte Tanna kann seit unserer Gartenreise auch mein Eigen nennen, ansonsten hab ich mich mit der Gattung Sanguisorba noch nie groß beschäftigt! Aber man kann halt auch nicht alles sammeln, da bräuchte man ja 10000 qm und dann artet die ganze Sache doch in Schwerstarbeit aus.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Pink Tanna sieht bei mir anders aus. Deiner ist aber noch nicht so richtig offen. Sie wachsen wie die S.., es ist ganz und gar unglaublich. Mein Tanna kann ich jährlich halbbieren, da hätte die Lis gar keinen kaufen müssen.

    Al

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte gar nicht gedacht, dass es so viele unterschiedliche Wiesenknöpfe gibt (wenn ich ehrlich bin, habe ich mich auch noch nie damit beschäftigt und kenne ja auch nur einen einzigen - WK) ;)
    Schön sind die alle und sie sehen durch Deine Makroaufnahmen so richtig edel aus!

    Und die Steine lassen ein großes Projekt erahnen?

    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Monika

    AntwortenLöschen